Bebauungsplan-Thema Landschaftsschutzgebiet

Am 20. März 2014 beschloss die Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin die Drucksache 0749/VII, die vorsieht, einen Prozess zu initiieren, der als Ziel die Ausweisung des Rummelsburger Sees zum Landschaftsschutzgebiet nach § 20 Naturschutzgesetz Berlin (NatSchGBln) hat. Dazu sollen im Rahmen eines Runden Tischs alle relevanten Akteure zusammengebracht werden. Bereits am 23. April 2014 fand die konstituierende Sitzung des „Runden Tischs Rummelsburger See“ statt, zu dem Vertreter des Bezirksamts Lichtenberg, des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg, der Berliner Senatsverwaltung sowie Vereine und Initiativen rund um den Rummelsburger See gehören. Ziel ist es, Vorschläge für ein Nutzungskonzept für den See und sein Ufer zu erarbeiten, das ökologische, öffentliche und private Interessen berücksichtigt. Hierfür soll der Runde Tisch mindestens zweimal pro Jahr zu öffentlichen Sitzungen zusammenkommen.

Hier finden Sie die Geschäftsordnung des Runden Tischs Rummelsburger See und das Protokoll der ersten Sitzung:
Geschäftsordnung Runder Tisch Rummelsburger See
Protokoll der konstituierenden Sitzung

Mit der Moderation des Runden Tisches wurde das Büro AquaConstruct beauftragt, mehr zum Stand des Nutzungskonzepts finden sie hier

Artikel entnommen aus: www.Bebauungsplan-Ostkreuz.de
(www.bebauungsplan-ostkreuz.de) am